Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht,
sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.

2. Timotheus 1,7

Bitte beachten Sie die geltenden Hygienemaßnahmen für den Besuch von Gottesdiensten, Konzerten und nicht-gottesdienstliche Veranstaltungen:

  • Bitte halten Sie weiterhin Abstand vor und in der Kirche.
  • Bitte desinfizieren Sie Ihre Hände am Eingang.
  • Wir bitten Sie weiterhin einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz (OP- oder FFP2-Maske) auf den Verkehrswegen und während der Veranstaltungen zu tragen.

DIE HALBE STUNDE, mittwochs, 17.00 Uhr bis 17.30 Uhr und "Orgelmusik zur Marktzeit", donnerstags, 12.05 Uhr bis 12.20 Uhr, finden wieder statt.

Die Kirche ist für Sie täglich von 10.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.

Wir bleiben für Sie da!

Pastorin Maren Schmidt
0151-74118358
p.schmidt@st-nikolai-kiel.de

Pastorin Elvira Schlott
0431-202575
p.schlott@st-nikolai-kiel.de

Kirchenbüro der St. Nikolai Gemeinde
0431-95098
gemeindebuero@st-nikolai-kiel.de

Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf!

Bleiben Sie gesund und behütet!

Ihre Kirchengemeinde St. Nikolai

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender

Als PDF speichern

Auswahlmöglichkeiten
Zeige Veranstaltungen
im
 Weitere Filter sind aktiv!

Veranstaltungen anzeigen,
 
Die Suche ergab 5 Treffer.
   
  KW 21
Mittwoch 25. Mai 2022
17:00 DIE HALBE STUNDE - Französische Orgelmusik
Werke von Duruflé, Alain, C. Franck
Yvette Schmidt, Orgel
Donnerstag 26. Mai 2022
10:00 Gottesdienst - Christi Himmelfahrt
Pastorin Dr. Charlotte Hartwig
Samstag 28. Mai 2022
12:00 Friedensgebet
Sonntag 29. Mai 2022
10:00 Gottesdienst - Exaudi
Pastorin Maren Schmidt
Orgelmusik im Gottesdienst: Johann Sebastian Bach: Präludium und Fuge A-Dur BWV 536
17:00 JOHANN SEBASTIAN BACH: DAS GESAMTWERK FÜR ORGEL
Konzert 10: Choralpartiten, Präludien und Fugen aus Weimar (I)
Volkmar Zehner, Orgel

Eintritt: € 10,- (ermäßigt € 6,-)
Karten an der Abendkasse oder unter st-nikolai-kiel.reservix.de. Freie Platzwahl.

Einführung in das Programm 45 Minuten vor Beginn des Konzerts.
Informationen:

Choralpartiten BWV 767 "O Gott, du frommer Gott und BWV 768 "Sei gegrüßet, Jesu gütig"; Präludium und Fuge A-Dur BWV 536, Präludium G-Dur BWV 568, Pièce d'Orgue G-Dur BWV 572; Choralbearbeitungen aus unterschiedlicher Überlieferung


„Kein anderer Komponist hat ein Orgelwerk hinterlassen, das dem Bachschen an Umfang und Gewicht gleichkäme. Und dabei repräsentiert Bachs Orgelwerk nur einen Teil seines Lebens als Musiker und Komponist. Denn als Musiker seiner Zeit hat Bach natürlich dann viel für Orgel geschrieben, wenn er ein Amt als Organist innehatte: die Jahre, während derer er als Organist in Arnstadt, Mühlhausen und Weimar wirkte, waren für die Orgelkomposition die fruchtbarsten. Als Hofkomponist in Köthen und als Thomaskantor in Leipzig gehörte Orgelspiel nicht zu Bachs Dienstpflichten, darum entstanden dort vergleichsweise wenige Orgelwerke. Als Bach dann in den letzten 15 Jahren seines Musikerlebens – jenseits musikalischer Tagespflichten – exemplarische Werke zu den wichtigen Kunstgattungen seiner Epoche schuf, erlangte das Komponieren für Orgel wieder Bedeutung. In seinem Orgelwerk sehen wir Bach als Lernenden und Lehrenden; als einen, der für seine tägliche gottesdienstliche Praxis stets höchste Qualität lieferte; als einen, der sich mit glanzvollen Werken als Orgelvirtuose ohne Konkurrenz bewies; schließlich aber auch als den, der die Wurzel der Musik im Zusammenhang eines göttlichen Kosmos begriff, der sich in Kunst, Wissenschaft und Theologie gleichrangig äußerte“ (Martin Lücker).

Die Kompositionen für Orgel von Johann Sebastian Bach beschäftigen mich seit meinen Anfängen als Orgelschüler in meiner Heimatstadt Emmendingen, nun seit insgesamt über 40 Jahren. Nach Jahren des Studierens in Hannover, Lyon und Hamburg und als Organist in Hamburg-Volksdorf entschloss ich mich vor zwei Jahren, die noch nicht geübten Kompositionen Bachs gezielt zu lernen und den Konzertzyklus zu planen. Nun ist es soweit: Herzliche Einladung zu der Konzertreihe mit dem Gesamtwerk für Orgel von Johann Sebastian Bach!

Ihr
Volkmar Zehner


Image title

KMD Volkmar Zehner