Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht,
sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.

2. Timotheus 1,7


Pastorin Maren Schmidt
0151-74118358
p.schmidt@st-nikolai-kiel.de

Kirchenbüro der St. Nikolai Gemeinde
0431-95098
gemeindebuero@st-nikolai-kiel.de

Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf!

Bleiben Sie gesund und behütet!

Ihre Kirchengemeinde St. Nikolai

Veranstaltungen

Heute: Mittwoch, 01. Februar 2023

17:00 DIE HALBE STUNDE - Musik für 4 Posaunen und Tuba
Werke von Clarke, Gastoldi, Haydn u.a.
Ensemble TiefBlechKiel: Dörte Schönfelder, Michael Krawczak, Sönke Sönnichsen und Hans-Uwe Schnoor, Posaune; Heiko Hoppe, Tuba
Informationen:

Image title

TiefBlech Kiel

Veranstaltungskalender

Als PDF speichern

Auswahlmöglichkeiten
Zeige Veranstaltungen
im
 Weitere Filter sind aktiv!

Veranstaltungen anzeigen,
 
Die Suche ergab 56 Treffer.
   
  KW 05
Donnerstag 02. Februar 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 06
Donnerstag 09. Februar 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
Sonntag 12. Februar 2023
10:00 Gottesdienst - Sexagesimä
Pastorin Christa Loose-Stolten
Orgelmusik im Gottesdienst: Johann Sebastian Bach: Triosonate Nr. 3
   
  KW 07
Donnerstag 16. Februar 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
Sonntag 19. Februar 2023
18:00 (A) Musikalische Vesper
Werke von Reger, Duruflé u.a.
Orgel: Josef Luy,
Liturgie: Pastorin Maren Schmidt
   
  KW 08
Donnerstag 23. Februar 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
Sonntag 26. Februar 2023
10:00 Gottesdienst - Invokavit
Pröpstin Almut Witt
Orgelmusik im Gottesdienst: Johann Sebastian Bach: Triosonate Nr. 4
17:00 JOHANN SEBASTIAN BACH: DAS GESAMTWERK FÜR ORGEL
Konzert 15: Triosonaten (II), Präludien und Fugen aus Leipzig (I), einzeln überlieferte Orgelchoräle
Volkmar Zehner, Orgel

Eintritt: je € 10,- (ermäßigt € 6,-)
Karten an der Abendkasse oder unter st-nikolai-kiel.reservix.de. Freie Platzwahl.

Einführung in das Programm 45 Minuten vor Beginn des Konzerts.
Informationen:

Programm:

Triosonate Nr. 3 d-Moll BWV 527, Triosonate Nr. 4 e-Moll BWV 528, Präludium und Fuge f-Moll 534, Präludium und Fuge C-Dur BWV 547, Pedal-Exercitium BWV 598, einzeln überlieferte Orgelchoräle


„Kein anderer Komponist hat ein Orgelwerk hinterlassen, das dem Bachschen an Umfang und Gewicht gleichkäme. Und dabei repräsentiert Bachs Orgelwerk nur einen Teil seines Lebens als Musiker und Komponist. Denn als Musiker seiner Zeit hat Bach natürlich dann viel für Orgel geschrieben, wenn er ein Amt als Organist innehatte: die Jahre, während derer er als Organist in Arnstadt, Mühlhausen und Weimar wirkte, waren für die Orgelkomposition die fruchtbarsten. Als Hofkomponist in Köthen und als Thomaskantor in Leipzig gehörte Orgelspiel nicht zu Bachs Dienstpflichten, darum entstanden dort vergleichsweise wenige Orgelwerke. Als Bach dann in den letzten 15 Jahren seines Musikerlebens – jenseits musikalischer Tagespflichten – exemplarische Werke zu den wichtigen Kunstgattungen seiner Epoche schuf, erlangte das Komponieren für Orgel wieder Bedeutung. In seinem Orgelwerk sehen wir Bach als Lernenden und Lehrenden; als einen, der für seine tägliche gottesdienstliche Praxis stets höchste Qualität lieferte; als einen, der sich mit glanzvollen Werken als Orgelvirtuose ohne Konkurrenz bewies; schließlich aber auch als den, der die Wurzel der Musik im Zusammenhang eines göttlichen Kosmos begriff, der sich in Kunst, Wissenschaft und Theologie gleichrangig äußerte“ (Martin Lücker).

Die Kompositionen für Orgel von Johann Sebastian Bach beschäftigen mich seit meinen Anfängen als Orgelschüler in meiner Heimatstadt Emmendingen, nun seit insgesamt über 40 Jahren. Nach Jahren des Studierens in Hannover, Lyon und Hamburg und als Organist in Hamburg-Volksdorf entschloss ich mich vor zwei Jahren, die noch nicht geübten Kompositionen Bachs gezielt zu lernen und den Konzertzyklus zu planen. Nun ist es soweit: Herzliche Einladung zu der Konzertreihe mit dem Gesamtwerk für Orgel von Johann Sebastian Bach!

Ihr
Volkmar Zehner


Image title

KMD Volkmar Zehner

   
  KW 09
Donnerstag 02. März 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 10
Donnerstag 09. März 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 11
Donnerstag 16. März 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 12
Donnerstag 23. März 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 13
Donnerstag 30. März 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 14
Donnerstag 06. April 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 15
Donnerstag 13. April 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 16
Donnerstag 20. April 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 17
Donnerstag 27. April 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
Sonntag 30. April 2023
17:00 JOHANN SEBASTIAN BACH: DAS GESAMTWERK FÜR ORGEL
Konzert 16: Triosonaten (III), Präludien und Fugen aus Leipzig (II), Orgelchoräle
Volkmar Zehner, Orgel

Eintritt: je € 10,- (ermäßigt € 6,-)
Karten an der Abendkasse oder unter st-nikolai-kiel.reservix.de. Freie Platzwahl.

Einführung in das Programm 45 Minuten vor Beginn des Konzerts.

Wegen der Bauarbeiten findet das Konzert in St. Heinrich, Feldstraße 172, 24105 Kiel, statt.
Veranstaltungsort beachten!
Ort:
St. Heinrich
Feldstr.172, 24105 Kiel
Informationen:

„Kein anderer Komponist hat ein Orgelwerk hinterlassen, das dem Bachschen an Umfang und Gewicht gleichkäme. Und dabei repräsentiert Bachs Orgelwerk nur einen Teil seines Lebens als Musiker und Komponist. Denn als Musiker seiner Zeit hat Bach natürlich dann viel für Orgel geschrieben, wenn er ein Amt als Organist innehatte: die Jahre, während derer er als Organist in Arnstadt, Mühlhausen und Weimar wirkte, waren für die Orgelkomposition die fruchtbarsten. Als Hofkomponist in Köthen und als Thomaskantor in Leipzig gehörte Orgelspiel nicht zu Bachs Dienstpflichten, darum entstanden dort vergleichsweise wenige Orgelwerke. Als Bach dann in den letzten 15 Jahren seines Musikerlebens – jenseits musikalischer Tagespflichten – exemplarische Werke zu den wichtigen Kunstgattungen seiner Epoche schuf, erlangte das Komponieren für Orgel wieder Bedeutung. In seinem Orgelwerk sehen wir Bach als Lernenden und Lehrenden; als einen, der für seine tägliche gottesdienstliche Praxis stets höchste Qualität lieferte; als einen, der sich mit glanzvollen Werken als Orgelvirtuose ohne Konkurrenz bewies; schließlich aber auch als den, der die Wurzel der Musik im Zusammenhang eines göttlichen Kosmos begriff, der sich in Kunst, Wissenschaft und Theologie gleichrangig äußerte“ (Martin Lücker).

Die Kompositionen für Orgel von Johann Sebastian Bach beschäftigen mich seit meinen Anfängen als Orgelschüler in meiner Heimatstadt Emmendingen, nun seit insgesamt über 40 Jahren. Nach Jahren des Studierens in Hannover, Lyon und Hamburg und als Organist in Hamburg-Volksdorf entschloss ich mich vor zwei Jahren, die noch nicht geübten Kompositionen Bachs gezielt zu lernen und den Konzertzyklus zu planen. Nun ist es soweit: Herzliche Einladung zu der Konzertreihe mit dem Gesamtwerk für Orgel von Johann Sebastian Bach!

Ihr
Volkmar Zehner


Image title

KMD Volkmar Zehner

   
  KW 18
Donnerstag 04. Mai 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 19
Donnerstag 11. Mai 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 20
Donnerstag 18. Mai 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 21
Donnerstag 25. Mai 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 22
Donnerstag 01. Juni 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 23
Donnerstag 08. Juni 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 24
Donnerstag 15. Juni 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 25
Donnerstag 22. Juni 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 26
Donnerstag 29. Juni 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
Sonntag 02. Juli 2023
19:00 JOHANN SEBASTIAN BACH: DAS GESAMTWERK FÜR ORGEL
Konzert 17: „Leipziger Choräle“
Volkmar Zehner, Orgel

Eintritt: je € 15,- (ermäßigt € 9,-)
Karten an der Abendkasse oder unter st-nikolai-kiel.reservix.de. Freie Platzwahl.

Einführung in das Programm 45 Minuten vor Beginn des Konzerts.

Wegen der Bauarbeiten findet das Konzert in St. Jürgen, Königsweg 78, 24114 Kiel, statt.
Veranstaltungsort beachten!
Ort:
St. Jürgen-Kirche, Königsweg 78, 24114 Kiel
Informationen:

„Kein anderer Komponist hat ein Orgelwerk hinterlassen, das dem Bachschen an Umfang und Gewicht gleichkäme. Und dabei repräsentiert Bachs Orgelwerk nur einen Teil seines Lebens als Musiker und Komponist. Denn als Musiker seiner Zeit hat Bach natürlich dann viel für Orgel geschrieben, wenn er ein Amt als Organist innehatte: die Jahre, während derer er als Organist in Arnstadt, Mühlhausen und Weimar wirkte, waren für die Orgelkomposition die fruchtbarsten. Als Hofkomponist in Köthen und als Thomaskantor in Leipzig gehörte Orgelspiel nicht zu Bachs Dienstpflichten, darum entstanden dort vergleichsweise wenige Orgelwerke. Als Bach dann in den letzten 15 Jahren seines Musikerlebens – jenseits musikalischer Tagespflichten – exemplarische Werke zu den wichtigen Kunstgattungen seiner Epoche schuf, erlangte das Komponieren für Orgel wieder Bedeutung. In seinem Orgelwerk sehen wir Bach als Lernenden und Lehrenden; als einen, der für seine tägliche gottesdienstliche Praxis stets höchste Qualität lieferte; als einen, der sich mit glanzvollen Werken als Orgelvirtuose ohne Konkurrenz bewies; schließlich aber auch als den, der die Wurzel der Musik im Zusammenhang eines göttlichen Kosmos begriff, der sich in Kunst, Wissenschaft und Theologie gleichrangig äußerte“ (Martin Lücker).

Die Kompositionen für Orgel von Johann Sebastian Bach beschäftigen mich seit meinen Anfängen als Orgelschüler in meiner Heimatstadt Emmendingen, nun seit insgesamt über 40 Jahren. Nach Jahren des Studierens in Hannover, Lyon und Hamburg und als Organist in Hamburg-Volksdorf entschloss ich mich vor zwei Jahren, die noch nicht geübten Kompositionen Bachs gezielt zu lernen und den Konzertzyklus zu planen. Nun ist es soweit: Herzliche Einladung zu der Konzertreihe mit dem Gesamtwerk für Orgel von Johann Sebastian Bach!

Ihr
Volkmar Zehner


Image title

KMD Volkmar Zehner

   
  KW 27
Donnerstag 06. Juli 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 28
Donnerstag 13. Juli 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 29
Donnerstag 20. Juli 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 30
Donnerstag 27. Juli 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 31
Donnerstag 03. August 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 32
Donnerstag 10. August 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 33
Donnerstag 17. August 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 34
Donnerstag 24. August 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 35
Donnerstag 31. August 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 36
Donnerstag 07. September 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 37
Donnerstag 14. September 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 38
Donnerstag 21. September 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 39
Donnerstag 28. September 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 40
Donnerstag 05. Oktober 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 41
Donnerstag 12. Oktober 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 42
Donnerstag 19. Oktober 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 43
Donnerstag 26. Oktober 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 44
Dienstag 31. Oktober 2023
17:00 JOHANN SEBASTIAN BACH: DAS GESAMTWERK FÜR ORGEL
Konzert 18: Johann Sebastian Bach?:
Acht kleine Präludien und Fugen, weitere Incerta
Volkmar Zehner, Orgel

Eintritt: je € 10,- (ermäßigt € 6,-)
Karten an der Abendkasse oder unter st-nikolai-kiel.reservix.de. Freie Platzwahl.

Einführung in das Programm 45 Minuten vor Beginn des Konzerts.
Informationen:

„Kein anderer Komponist hat ein Orgelwerk hinterlassen, das dem Bachschen an Umfang und Gewicht gleichkäme. Und dabei repräsentiert Bachs Orgelwerk nur einen Teil seines Lebens als Musiker und Komponist. Denn als Musiker seiner Zeit hat Bach natürlich dann viel für Orgel geschrieben, wenn er ein Amt als Organist innehatte: die Jahre, während derer er als Organist in Arnstadt, Mühlhausen und Weimar wirkte, waren für die Orgelkomposition die fruchtbarsten. Als Hofkomponist in Köthen und als Thomaskantor in Leipzig gehörte Orgelspiel nicht zu Bachs Dienstpflichten, darum entstanden dort vergleichsweise wenige Orgelwerke. Als Bach dann in den letzten 15 Jahren seines Musikerlebens – jenseits musikalischer Tagespflichten – exemplarische Werke zu den wichtigen Kunstgattungen seiner Epoche schuf, erlangte das Komponieren für Orgel wieder Bedeutung. In seinem Orgelwerk sehen wir Bach als Lernenden und Lehrenden; als einen, der für seine tägliche gottesdienstliche Praxis stets höchste Qualität lieferte; als einen, der sich mit glanzvollen Werken als Orgelvirtuose ohne Konkurrenz bewies; schließlich aber auch als den, der die Wurzel der Musik im Zusammenhang eines göttlichen Kosmos begriff, der sich in Kunst, Wissenschaft und Theologie gleichrangig äußerte“ (Martin Lücker).

Die Kompositionen für Orgel von Johann Sebastian Bach beschäftigen mich seit meinen Anfängen als Orgelschüler in meiner Heimatstadt Emmendingen, nun seit insgesamt über 40 Jahren. Nach Jahren des Studierens in Hannover, Lyon und Hamburg und als Organist in Hamburg-Volksdorf entschloss ich mich vor zwei Jahren, die noch nicht geübten Kompositionen Bachs gezielt zu lernen und den Konzertzyklus zu planen. Nun ist es soweit: Herzliche Einladung zu der Konzertreihe mit dem Gesamtwerk für Orgel von Johann Sebastian Bach!

Ihr
Volkmar Zehner


Image title


KMD Volkmar Zehner

Donnerstag 02. November 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 45
Donnerstag 09. November 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 46
Donnerstag 16. November 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 47
Donnerstag 23. November 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 48
Donnerstag 30. November 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 49
Donnerstag 07. Dezember 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 50
Donnerstag 14. Dezember 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 51
Donnerstag 21. Dezember 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
   
  KW 52
Donnerstag 28. Dezember 2023
12:05 Orgelmusik zur Marktzeit
Volkmar Zehner, Orgel
Sonntag 31. Dezember 2023
19:00 JOHANN SEBASTIAN BACH: DAS GESAMTWERK FÜR ORGEL
ABSCHLUSSKONZERT
Konzert 19: Präludien und Fugen aus Leipzig (III), Canonische Veränderungen BWV 769, Pastorella BWV 590, Orgelchoräle
Volkmar Zehner, Orgel

Eintritt: € 15,- (ermäßigt € 9,-),
Karten an der Abendkasse oder unter st-nikolai-kiel.reservix.de. Freie Platzwahl.

Informationen:

„Kein anderer Komponist hat ein Orgelwerk hinterlassen, das dem Bachschen an Umfang und Gewicht gleichkäme. Und dabei repräsentiert Bachs Orgelwerk nur einen Teil seines Lebens als Musiker und Komponist. Denn als Musiker seiner Zeit hat Bach natürlich dann viel für Orgel geschrieben, wenn er ein Amt als Organist innehatte: die Jahre, während derer er als Organist in Arnstadt, Mühlhausen und Weimar wirkte, waren für die Orgelkomposition die fruchtbarsten. Als Hofkomponist in Köthen und als Thomaskantor in Leipzig gehörte Orgelspiel nicht zu Bachs Dienstpflichten, darum entstanden dort vergleichsweise wenige Orgelwerke. Als Bach dann in den letzten 15 Jahren seines Musikerlebens – jenseits musikalischer Tagespflichten – exemplarische Werke zu den wichtigen Kunstgattungen seiner Epoche schuf, erlangte das Komponieren für Orgel wieder Bedeutung. In seinem Orgelwerk sehen wir Bach als Lernenden und Lehrenden; als einen, der für seine tägliche gottesdienstliche Praxis stets höchste Qualität lieferte; als einen, der sich mit glanzvollen Werken als Orgelvirtuose ohne Konkurrenz bewies; schließlich aber auch als den, der die Wurzel der Musik im Zusammenhang eines göttlichen Kosmos begriff, der sich in Kunst, Wissenschaft und Theologie gleichrangig äußerte“ (Martin Lücker).

Die Kompositionen für Orgel von Johann Sebastian Bach beschäftigen mich seit meinen Anfängen als Orgelschüler in meiner Heimatstadt Emmendingen, nun seit insgesamt über 40 Jahren. Nach Jahren des Studierens in Hannover, Lyon und Hamburg und als Organist in Hamburg-Volksdorf entschloss ich mich vor zwei Jahren, die noch nicht geübten Kompositionen Bachs gezielt zu lernen und den Konzertzyklus zu planen. Nun ist es soweit: Herzliche Einladung zu der Konzertreihe mit dem Gesamtwerk für Orgel von Johann Sebastian Bach!

Ihr
Volkmar Zehner


Image title

KMD Volkmar Zehner