Forum der Sankt Nikolai Kirche

Ausstellungen


Ausstellung Hattay/Antakya:

Geschichte und Gegenwart und die Partnerschaft mit Kiel

Die Ausstellung wird mit Gottesdienst und Empfang am 23. Februar 2020 eröffnet und ist bis zum 28. Februar in St. Nikolai zu sehen.

Finissage am 28.02.2020 um 17 Uhr

Ausstellung vom 23. Februar bis 28. Februar 2019

Die Ausstellung gibt Einblicke in das Leben von Kiels Partnerstadt Hatay / Antakya. Antakya (Antiochia) in der Südtürkei ist in der ganzen Türkei und im Orient bekannt als die Stadt der Verständigung von Menschen verschiedener Religionen und Kulturen. Sunniten, Alaviten, Christen und Juden leben in dieser Region in vielfältigen Weisen der Begegnung zusammen.

Antakya (Antiochia) ist ein Ursprungsort der Christenheit, dort wurden die Jünger Jesu zuerst Christen genannt (Apostelgeschichte 11,26). Briefe des Paulus wie auch Teile der Evangelien wurden in dieser Region geschrieben. Auch im Koran (Sure 36) wird auf Antakya Bezug genommen.

Seit 2001 gibt es über den Kieler Arbeitskreis Brückenbauen Beziehungen nach Antakya. Von 2012 an besteht zwischen Kiel und Antakya eine offizielle Partnerschaft; sie wurde 2014 auf ganz Hatay erweitert. Dieses Gebiet reicht bis zur syrischen Grenze. Direkt an dieser Grenze befinden sich zwei Flüchtlingsschulen: Die Schule in Hacipasa wird von Kiel her unterstützt, auch von dort werden Bilder gezeigt. Die Schule in Reyhanli wird von Aalen (Baden-Württemberg) gefördert. Einbezogen ist die Ausstellung „Kriegskinder“ aus Aalen: Sie vermittelt berührende Eindrücke von der Situation von Kindern in der Grenzregion.

In St. Nikolai wird die Ausstellung durch eine Gottesdienstreihe, Konzerte, Vorträge und Lesungen begleitet (siehe Veranstaltungskalender).